Grace O Malley

 

 

 

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA 20160703_181302541544

 

~~ Grace O’Malley ~~

In Irland ist  „Gràinne Ni Mhàille“ (1530 geboren), so der irische Name, eine Heldin. War Sie doch furchtlos als Piratin, auf dem Meer unterwegs. Schon von früh an begeisterte Sie sich für das Meer und der Navigation. Überdurchschnittlich begabt und intelligent machte Sie sich einen Namen durch die Piraterie.

Sie war die Tochter des Clanoberhauptes Owen O’Malley.

Mit 16. wurde Sie die Frau von Donall O’Flaherty. Er war der Anführer des O’Flaherty Clans. Dessen Sitz in dem Aughnaure Castle war. Unweit von meinem jahrelangen Wohnort in Connemara County Galway.

Viel habe ich über diese standhafte und mutige Frau gelesen. Nicht alles wird exakt der Wahrheit entsprechen, jedoch war Sie eine, für damalige Zeiten, überaus couragierte Person in Irland.

Bei den Engländern war Grace O’Malley  gefürchtet. Sogar die damalige englische Königin Elisabeth I bewunderte diese rebellische Irin. Und so kam es, aus Verhandlungsgründen, zu einem respektvollen persönlichen Treffen dieser beiden starken Frauen.  Diese Szenerie ist figürlich dargestellt, in dem Museum – Grace O’Malley, in Louisburgh County Mayo an der Clew Bay.

„Grace O’Malley“ – eine Heldin, die auch meine große Bewunderung erhält.

Ein Gemälde von Ihr hängt in dem bekannten Hotel Ballynahinch über den Tresen. Ein Ort an dem der Tee besonders gut mundet.

Und so gab ich diesem Gewand seinen Namen     ~~ Grace O’Malley  ~~